Anzeige
Home » Events » 

Aeham Ahmad & Edgar Knecht

Aeham Ahmad & Edgar Knecht
Aeham Ahmad & Edgar Knecht

Zwei Welten, zwei Flügel, zwei Virtuosen: ein syrisch-deutscher Konzertabend
Aeham Ahmad ist ein palästinensisch-syrischer Kriegsflüchtling mit ganz besonderer Geschichte. Er wächst auf in dem Flüchtlingslager Jarmuk, das eigentlich kein wirkliches Lager ist, sondern ein südlicher Ortsteil der Stadt Damaskus. Sein Vater betreibt dort eine Werkstatt für Musikinstrumente. »Ohne meinen Vater«, sagt Ahmad, »wäre ich heute kein Musiker. Er machte es möglich, dass ich Musik studieren konnte.«

Edgar Knecht ist für seine Volksliedbearbeitungen weltweit berühmt. Sein immer noch aktuelles Album »Dance on Deep Waters« wurde von Nextjazz als eines der besten Jazzalben ausgewählt. Gefeierte Konzerte gab es in Kuba, Spanien, Russland, Rumänien, den USA und selbstverständlich in Deutschland.

Im April 2015 marschiert der IS in Jarmuk ein. Dass Ahmad mit dem Leben davonkommt, gleicht einem Wunder. Die Familie flieht, um ihr Leben zu retten. Sie kommen nicht weit und so macht sich Ahmad allein auf den gefährlichen Weg übers Mittelmeer und entlang der Balkanroute in der Hoffnung, seine Familie in ein sicheres Land nachziehen lassen zu können. Als er im September 2015 Deutschland erreicht, ist er fast schon ein Star - die Aufnahmen seiner >>Open-Air-Piano-Sessions<< gehen um die ganze Welt.

Und dann macht er die Bekanntschaft mit dem international renommierten Pianisten Edgar Knecht. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und vereinbaren ein gemeinsames Projekt, das sie »Keys to Friendship« nennen.

Bewertungen

Noch keine Bewertung vorhanden.

Optionen werden geladen...

Angebote zum EventAnzeige

Anzeige

Teilen